Ursula-Maren Fitz

Bild - Objekt - Skulptur  |  Installation


Alternative Fakten | 2018 / 2019

Die Installation "Alternative Fakten" besteht aus Tisch, Stuhl und einem vermeintlichen Schreibset. Aus der Entfernung glaubt man, eine Schreibtisch-Situation vor sich zu haben, allerdings sind alle gläsernen Schreibutensilien wie Blätter, Stifte, Brieföffner, Tintenfass, Radiergummi und Büroklammern nicht nutzbar. Es handelt sich nur um die Anmutung, den äußeren Schein, bei näherem Betrachten ein Fake. Parallelen dürfen gezogen werden.


Glaube, Tod und ewiges Leben | 2017 / 2018

Mit dieser Installation lenkt Fitz den Blick auf das sich Öffnen des Menschen, aber auch auf das Hinterfragen religiöser Glaubengrundsätze. (Mixed Media)


Seelenhemden | 2015 / 2017

Die Seelenhemden beschreiben den Übergang, die Reise der menschlichen Seele vom Dies- ins Jenseits in unterschiedlicher Ausprägung. Das verstrickte Papier steht für die langsame Auflösung, das Glas für die Reinheit der menschlichen Seele.


Vanitas | 2015 / 2017

Inhaltlich sind die Vanitas-Objekte an die Gemälde der Renaissance angelehnt und beschreiben die Vorstellung von dem Weg aller irdischen Existenz, vom Vergehen. Das Glas steht für Zerbrechlichkeit und Vergänglichkeit, ist aber auch ein Symbol für Klarheit und Reinheit. Die Stacheldraht-Elemente versinnbildlichen die Dornenkrone und bieten Anlass zur Meditation über den Tod und das ewige Leben.


Ikarus | 2012 - 2017


KulturLandschaft | 2014


Papierwelten | 2013

Interaktive Installation, bei der man aufgefordert ist, einen Wunsch aufzuschreiben, aus dem Blatt ein Boot zu falten und es mit den anderen Booten auf die Reise zu schicken.

Als Unterpfand für den Wunsch konnte ein Glasnugget mitgenommen werden.


NaturSchauSpiel | 2011

Hier sind zwei Installationen miteinander verwoben. In historische Bierträger gesäte Gerste wächst sicht- und verfolgbar während der Ausstellungszeit und in einer Videoinstallation sieht man bunte Kaleidoskop-Bilder und immer wieder für Sekundenbruchteile Kernspin-Fotos eines dementiellen Gehirns.


Raum-Zeit-Geschichten - Natur um uns | 2010

Es geht um erlebte Natur und Natur aus 2. Hand – virtuelle Darstellung von Natur. Was ist eigenes Erleben und wie viel Emotion, Eindruck und Nachspüren wird durch fremdes Sehen, z.B. Internet, erzeugt.